Ein Horoskop entsteht

Was ein Astrologe so alles macht bis ein Horoskop entsteht

Von der Ausrechnung des Aszendenten bis hin zur Einzeichnung der astrologischen Tierkreiszeichen – früher mit Tabellen und auf dem Papier, später mit dem Computer.

 

Früher war das alles anders. Früher, und ich spreche hier von vor über 20 Jahren, da war das mit dem Computer für mich noch nicht aktuell. Ohne ein Astrologie Rechenprogramm habe ich mit meinen Tabellen den Stand der Sterne und die astrologische Häusereinteilung für das Horoskop ausgerechnet. Im Handwerk würde man sagen, er hat das von der Pieke auf gelernt; denn der Umgang mit Papier, Bleistift, Lineal und Tabellen ist das Handwerkszeug des Astrologen.

Zur Astrologie gehört das Denken in Raum und Zeit. Jede Zeit hat einen Anfang und ein Ende und einen Ort, an dem auch etwas geschehen kann. Daher braucht der Astrologe Geburtszeit und Geburtsort, um ein Horoskop erstellen zu können. 

Mit diesen Daten, mehr braucht man nicht, kann jeder Astrologe loslegen. Ob das jetzt im Astrologie-Programm auf dem Computer passiert oder mit gespitzten Bleistift auf ein Blatt Papier gezeichnet wird, ist egal. Stimmen tut beides - oder soll es zumindest. Nur geht es mit dem Computer halt schneller.

Radix_Horoskop_astrologie-landes.de

Nachdem alle nötigen Rechenvorgänge und Einzeichnungen abgeschlossen sind, liegt nun das sogenannte Radix oder Astrogramm als Zeichnung oder Druck vor mir. Wie in einer Musikpartitur mit vielen Noten, lese und deute ich das Horoskop mit seinen Tierkreiszeichen, Häusern und Planeten.

Die Horoskop Deutung ist der wesentliche Punkt in der Astrologie. Das erstellte Horoskop ist wie die Klaviatur oder die Saiten eines Musikinstruments, auf dem mit ein paar Tönen oder Planeten die Skala rauf und runter gespielt wird. Und wenn die Töne oder Planeten in ihrem Notensystem oder Häusereinteilung richtig getroffen, sprich gedeutet werden, fängt das Horoskop an zu schwingen und zu klingen.

Ein Astrologe deutet ein Horoskop und sollte ohne Vorstellung möglichst frei an das Radix des Fragenden herantreten.

Anders sieht das beim Interpretieren aus. Wenn z. B. ein Pianist die Klaviernoten eines Komponisten vor sich liegen hat, versucht er sich über die Vorstellung in dieses Werk hineinzudenken. Was und wie könnte der Komponist wohl dieses Klavierstück gemeint haben? Welche Möglichkeiten habe ich als Pianist, mich dieser Komposition am besten zu nähern?

Musiknoten_astrologie-landes.de

Das ist der Akt der Interpretation, nämlich mir eine Vorstellung von dem zu machen, was wohl gemeint ist, was da zwischen mir, dem Werk und dem Komponisten liegt. Dann kann eine bestimmte Komposition auch erklingen und schwingen.

Damit die Entstehung eines Horoskops etwas vorstellbarer wird, habe ich zum Spaß ein Video erstellt, um einen kleinen Einblick in die Vorgehensweise zu bekommen.]Es zeigt in groben Schritten, wie in etwa man in der Vor-Computer-Zeit ein Horoskop erstellt hat. - Ich wünsche viel Spaß beim Zuschauen.